Integration in das Leben an einem neuen Wohnort. Beziehungsmöglichkeiten

In den letzten Tagen hat mich das Thema "Fremdgehen" bzw "Seitensprung" besonders beschäftigt. Ein Grund dafür waren die Bemühungen meines Kollegen mich anzumachen. Ich spreche übers Fremdgehen, weil der Typ nämlich verheiratet und Vater 2-er wunderbaren Kinder ist. Erst habe ich seine Versuche einfach ignoriert, dann aber, als er durch seine ständige Zureden am Abend mit ihm ins Kino, oder Cafe zu gehen mir lästig wurde, verstand ich, daß es kein leichter Fall ist. Ich ging zum Angriff über und versprach ihm alles seiner Frau zu erzählen, wenn er mich nicht in Ruhe läßt. Am nächsten Tag hat er mir vorgeschlagen eine neue Arbeit zu suchen. So war es! Nun bin ich wieder in der Suche nach einem neuen Job und arbeite auch an meiner Forschung. Also, meine Erfahrung zeigt, daß allein in einer Großstadt bleibt man nicht lange(natürlich wenn man auch daran interessiert ist, sich in das Leben des neuen Wohnortes zu integrieren). Es gibt mehrere Möglichkeiten sich einen neuen Freunde- und Bekanntenkreis zu schaffen:

1. an der Arbeitsstelle (Kollegen )

2. zu Hause (Nachbarn)

3. im Netz (wobei man sich an verschiedene lokale Interessegruppen anschließt)

4. Unerwartete Begegnungen mit alten Freunden/Bekannten(in meinem Fall- war es Begegnung mit meiner Studienfreundin, woraus auch ein neuer Freundeskreis entstand)

5. zufällige Bekanntschaften auf den Straßen, Kinos, Cafes, Fitness clubs, u.s.w.

6. Und das letzte und allerwichtigste (für mich auf jeden Fall) Punkt-Bekanntschaften über Datng Seiten, Kontaktbörsen und Sozialnetze. Hier kann man verschiedene Zwecke verfolgen-von Freundschaft bis Casual Dating und von Erotiktreff bis Casual Sex.

Laut Statistik sind die Bekanntschaften über Internet die verbreitesten.

14.9.11 13:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen